Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

rezepte:seitangulasch

Inhaltsverzeichnis

Seitan Arabic

Zutaten

Für den Seitan

  1. 2 Tassen Gluten Pulver
  2. 0.5 Tassen Helle Sojasauce
  3. 3 Tl Öl
  4. etwas dunkle Sojasauce
  5. Hackfleischgewürz (Hatte ich mal bei einem türkischen Laden für Cig Köfte gekauft, kann man sicher auch mit Paprikapulver ersetzen)

Für die Soße

  1. 1 Dose gehackte Tomaten
  2. 2 Packungen passierte Tomaten
  3. 2 Paprika (je eine Grün und eine Rot)
  4. 2 Zwiebeln
  5. 1 mittlere Kartoffel
  6. Kurkuma
  7. Kreuzkümmel
  8. Paprika Rosenscharf
  9. Salz
  10. Pfeffer

Für den Hummus

  1. 1 große Dose Kichererbsen
  2. 2 Zehen Knoblauch
  3. 2 EL Tahin
  4. 1 EL Zitrone
  5. Kreuzkümmel
  6. Kurkuma
  7. Salz

Für den Wrap

  1. Weizenfladen
  2. Salat
  3. Tomaten
  4. Gurkenscheiben

Zubereitung

In eine große Schüssel das Gluten geben und mit 1.5 Tassen kaltem Wasser und einer halben Tasse Sojasauce mit einer Gabel vermengen. Es ist wichtig das das Wasser kalt ist damit der Glutenteig noch etwas formabarer ist. bei warmem Waser wird es ein zähes, widerspenstisches Stück Gummi.

Gluten nimmt nur so viel Flüssigkeit auf wie es benötigt, also bleibt noch etwas davon in Schüssel, das schütten wir in eine hohe Pfanne, in der wir gleich den Seitan auch kochen werden.

Den Seitan lassen wir jetzt erstmal etwas ruhen wärend wir die Brühe vorbereiten. Dafür geben wir 6 Tassen Wasser in die Pfanne und das was noch an Flüssigkeit in der Glutenschüssel ist. Dann fügen wir Hackfleischgewürz hinzu, etwas Salz Pfeffer, dass Öl und einen Schuss dunkle Sojasauce. Die Brühe sollte leicht salzig schmecken aber nicht zu kräftig. Nun wird das ganze zum kochen gebracht.

Bis dahin kümmern wir uns wieder um den Seitanklumpen. Wir kneten ihn nun ein wenig durch. Dann drücken wir in etwas platt und schneiden etwa 1x1cm große stücke heraus. die Stückchen kleben sehr gut wieder zusammen, also am besten nach dem schneiden auf einem größeren Brett verteilen damit sie nicht zusammenkleben.

Wenn die Brühe am kochen ist, jetzt nach und nach die Seitanstückchen hinzu geben und so lange auf mittlerer Stufe kochen bis die Brühe vollständig verkocht ist.

In der zwischen Zeit bereiten wir die Soße vor. Dafür die Zwiebeln und Parika grob in Stücke schneiden.

In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin scharf anbraten. Es darf ruhig etwas dunkel werden für die Röstaromen. Noch das Tomatenmark kurz mit anbraten und mit den gehackten Tomaten und den passierten Tomaten ablöschen.

Die Kartoffel ziemlich klein schneiden und in den Topf geben und das ganze mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken. Da das ganze noch ordentlich reduziert wird nicht zu kräftig abschmecken. Das ganze soll nun gemütlich bei mittlerer Stufe köcheln.

Ist die Brühe bei dem Seitan vollständig verdampft die Stücke noch ein wenig in de Pfanne anbraten. Ggf. noch etwas Öl dazu geben. Danach die Stücke zu der Soße geben und das ganze noch etwa eine halbe Stunde köcheln lassen.

Am besten noch eine Nacht stehen lassen dann zieht alles nochmal kräftig durch.

rezepte/seitangulasch.txt · Zuletzt geändert: 2014/07/08 11:27 von majo